ueber

Über Votility

Mit Votility machen Sie Ihre Veranstaltung interaktiv und lassen die Teilnehmer einfach und schnell teilnehmen. Live, per Smartphone!

Ganz gleich, ob Vortrag oder Podiumsdiskussion – in Veranstaltungen ist das Publikum häufig nur passiv am Geschehen beteiligt. Votility dagegen macht ihr Event interaktiv. Votility bildet eine Brücke zwischen Podium und Plenum – kurz, prägnant und informativ. Die Zuschauer können Fragen sofort und gleichzeitig beantworten oder sich an Podiumsdiskussionen beteiligen.

Wie? Via Smartphone – live, anonym und ohne eine App oder ein Plugin zu installieren. Die Reaktionen sind sofort für alle sichtbar – im Smartphone-Browser und auf einer besonderen Seite auf der Leinwand im Saal.

Falls sie die Veranstaltung per Live-Streaming übertragen, können sich selbstverständlich auch die Zuschauer beteiligen, die nicht im Saal sind!

 

smart abstimmen

Bieten Sie den Teilnehmern Ihrer Veranstaltung an, sich zu beteiligen! Stellen Sie Fragen, die nicht nur für Sie als Veranstalter interessant seien können, sondern auch für Ihre Gäste: Woher kommen die Zuschauer? Welchen beruflichen Hintergrund haben sie? Wie ist ihre Meinung zum Thema der Veranstaltung?

Natürlich können Sie ein Stimmungsbild auch durch einfaches Handzeichen der Zuschauer ermitteln. Doch es geht moderner, präziser und mit mehr Spaß für die Zuschauer: Mit Votility nutzen die Teilnehmer ihr Smartphone oder Tablet, um schnell und anonym ihre Meinung kund zu tun. In Sekunden liegt das Ergebnis der Umfrage vor und kann sofort vom Moderator oder Experten kommentiert oder für den weiteren Verlauf der Veranstaltung genutzt werden. Sie können vorher eingeben, ob Sie nur eine Antwortmöglichkeit zulassen möchten oder Mehrfachantworten.

 

Sie können den gesamten Ablauf der Abstimmung bereits vor der Veranstaltung festlegen, so dass sie live nur noch die Ergebnisse freischalten oder zur nächsten Frage überleiten müssen – unkompliziert und per Smartphone oder Tablet über das intuitive Moderationsinterface. Wenn Sie spontan Fragen stellen möchten, können Sie diese selbstverständlich auch während der Veranstaltung schnell über das Redaktionssystem von Votility einpflegen.

 

smart fragen

Wenn Sie Veranstaltungen organisieren oder auch als Besucher im Plenum sitzen, kennen Sie diese Situation: Auf der Bühne läuft eine spannende Diskussion, das Publikum hört interessiert zu und dann öffnet der Moderator die Runde für Fragen aus dem Publikum.

Dieser gut gemeinte, interaktive Teil geht so gut wie immer in die Hose. Nur selten werden echte Fragen gestellt, die die Diskussion auf der Bühne weiter bringen. Meist handelt es sich um längere Vorträge, die der Selbstdarstellung des Fragenden dienen. Schüchterne Besucher hingegen, die sich ungern in den Vordergrund stellen möchten, leisten ihren Teil zur Diskussion nicht.

Das macht auch die Moderation einer offenen Runde nicht einfach: Denn meist bleibt am Ende nur sehr wenig Zeit, um die Fragen zuzulassen. Woher soll man wissen, wer eine interessante Frage stellt und wer nicht? Wie mit einem irrelevanten Beitrag umgehen, ohne den Gast zu verärgern?

Die Folge: Die Debatte wirkt holprig, häufig verlassen Teilnehmer den Raum bereits vorzeitig.

Dennoch erwartet das Publikum heute, auch bei einer Podiumsveranstaltung eingebunden zu werden. Votility hilft Ihnen dabei, dass die Qualität der Debatte nicht darunter leidet. Mit der neuen Funktion „smart fragen“ lassen Sie die Zuschauer ihre Fragen über das Smartphone eingeben; jederzeit und anonym! Und das Beste: Sie bestimmen die Länge der Fragen, denn die Anzahl der maximal einzugebenden Zeichen legen Sie vorher fest. Die Fragesteller müssen also auf den Punkt kommen!

Sie können alle eingehenden Fragen vorab sichten und interessante Fragen direkt an das Podium weiter geben. Komplizierte oder auch schwer zu beantwortende Fragen lassen Sie außen vor. Dazu kann ggf. auf alle Fragen später auf der Webseite eingegangen werden. So geben Sie die Kontrolle über Ihre Veranstaltung nicht aus der Hand – und die Teilnehmer fühlen sich doch ernst genommen.

 

funktion

So funktioniert´s

V o t i l i t y lässt sich in vier einfachen und komfortablen Schritten für Veranstaltungen nutzen. Klicken Sie sich durch!

Schritt 1: Scannen
Schritt 2: Abstimmen
Schritt 3: Anzeigen
Schritt 4: Diskutieren

service

Individualisierung und Service

Die Seiten-Ansicht lässt sich individuell gestalten, um die Abstimmungen exakt auf eine Veranstaltung zuzuschneiden. Texte und Grafiken können im Vorfeld eines jeden Events angepasst werden. Sowohl die Ansicht für die Teilnehmer, als auch die Präsentationsansicht auf der Bühne sind unabhängig voneinander gestaltbar und anzusteuern.

Antwortmöglichkeiten können als Single- oder Multiple-Choice Optionen dargestellt werden. Zudem kann die „Dramaturgie“ nach Beantwortung jeder Frage verändert werden. Entweder werden die Antworten nach einer Wartezeit durch den Moderator frei gegeben, oder die Teilnehmer sehen die Resultate in Echtzeit, während die Abstimmung noch läuft.

Das buero fuer neues denken bietet Ihnen als Veranstalter Votility inklusive einer umfassenden Betreuung. Wir gestalten das Tool nach Ihren Wünschen, erstellen die Umfragen individuell nach Ihren Anforderungen und bedienen Votility auch live während der Veranstaltung. Bei Veranstaltungsserien weisen wir Sie auf Wunsch auch gern einmalig in die Benutzung der Software ein, sodass Sie die Live-Bedienung anschließend eigenständig übernehmen können.

referenzen

Das sagen unsere Kunden

  • Andrea Thilo, Journalistin/Moderatorin, Berlin

    „Nach dem Einsatz von „Votility“ bei einer Fachkonferenz kann ich es wirklich empfehlen. Das Publikum konnte in real time auf relevante Fragen antworten, mit teils erstaunlichen Ergebnissen. Macht Sinn, lockert erfreulich auf und sichert die Konzentration des Publikums. Gut, dass sich die Useroberfläche Kunden entsprechend branden lässt.“

    Andrea Thilo, Journalistin/Moderatorin, Berlin
  • Erwin Pietersma, Mitglied der Geschäftsführung der IHK Gesellschaft für Informationsverarbeitung mbH, Dortmund

    „Das buero für neues denken hat unsere jährliche Informationsveranstaltung in jeder Hinsicht überzeugend moderiert: kompetent, charmant und schlagfertig. Ob Podiumsdiskussion, Live-Chat oder Umfrage im Saal – das bfnd versteht es, das Publikum zur Mitwirkung zu motivieren. Ein echter Gewinn für Veranstalter und Besucher.“

    Erwin Pietersma, Mitglied der Geschäftsführung der IHK Gesellschaft für Informationsverarbeitung mbH, Dortmund
  • Lena-Sophie Müller, Geschäftsführerin, Initiative D21 e.V. Berlin

    „Gerade bei großen Frontalveranstaltungen steht man immer vor der Herausforderung, das Publikum sinnvoll einzubinden. Auf unserem Fachkongress Digitale Gesellschaft im Bundeswirtschaftsministerium haben wir 2016 erstmals mit dem buero fuer neues denken und ihrem Live-Voting-Votility gearbeitet. Die Nutzung war sowohl für uns im Backend als auch für die Gäste über Smartphone, Tablet oder Laptop sehr einfach und unkompliziert. Auch das positive Teilnehmerfeedback im Nachgang hat uns überzeugt, dass wir Votility auch zukünftig wieder einsetzen werden.“

    Lena-Sophie Müller, Geschäftsführerin, Initiative D21 e.V. Berlin

  • Andrea Thilo, Journalistin/Moderatorin, Berlin

    „Nach dem Einsatz von „Votility“ bei einer Fachkonferenz kann ich es wirklich empfehlen. Das Publikum konnte in real time auf relevante Fragen antworten, mit teils erstaunlichen Ergebnissen. Macht Sinn, lockert erfreulich auf und sichert die Konzentration des Publikums. Gut, dass sich die Useroberfläche Kunden entsprechend branden lässt.“

    Andrea Thilo, Journalistin/Moderatorin, Berlin
  • Erwin Pietersma, Mitglied der Geschäftsführung der IHK Gesellschaft für Informationsverarbeitung mbH, Dortmund

    „Das buero für neues denken hat unsere jährliche Informationsveranstaltung in jeder Hinsicht überzeugend moderiert: kompetent, charmant und schlagfertig. Ob Podiumsdiskussion, Live-Chat oder Umfrage im Saal – das bfnd versteht es, das Publikum zur Mitwirkung zu motivieren. Ein echter Gewinn für Veranstalter und Besucher.“

    Erwin Pietersma, Mitglied der Geschäftsführung der IHK Gesellschaft für Informationsverarbeitung mbH, Dortmund
  • Lena-Sophie Müller, Geschäftsführerin, Initiative D21 e.V. Berlin

    „Gerade bei großen Frontalveranstaltungen steht man immer vor der Herausforderung, das Publikum sinnvoll einzubinden. Auf unserem Fachkongress Digitale Gesellschaft im Bundeswirtschaftsministerium haben wir 2016 erstmals mit dem buero fuer neues denken und ihrem Live-Voting-Votility gearbeitet. Die Nutzung war sowohl für uns im Backend als auch für die Gäste über Smartphone, Tablet oder Laptop sehr einfach und unkompliziert. Auch das positive Teilnehmerfeedback im Nachgang hat uns überzeugt, dass wir Votility auch zukünftig wieder einsetzen werden.“

    Lena-Sophie Müller, Geschäftsführerin, Initiative D21 e.V. Berlin

 

kontakt

Impressum

votility_logo_rgb  ist ein Produkt der

buero fuer neues denken GmbH | Bötzowstraße 18 | 10407 Berlin

Fon: 030-54 8611 54 | Mail: post@votility.de

Sitz: Berlin | Amtsgericht Charlottenburg | HRB 150620 b
Geschäftsführer und verantwortlich gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Stefan Gehrke

Hinweise zum Datenschutz

X

Pin It on Pinterest

X